Kathrin Rösner, Director Fund Analysis / Corporate Governance

Das Schöne an meinem Job ist, dass ich nicht nur ein Produkt oder einen Anlegerkreis betreue, sondern mich mit einer Vielzahl von unterschiedlichen Produkten und Anlagestrategien beschäftigen kann.“

Warum haben Sie sich für die Real Exchange AG (REAX) entschieden?

Als ich von der Gründung der REAX und von dem neuen Geschäftsmodell erfahren habe, war ich sofort überzeugt. Bislang hatte ich als Fondsmanagerin bei Kapitalverwaltungsgesellschaften in Hamburg und München gearbeitet und suchte eine neue Herausforderung. Ich habe BWL studiert und einen vertiefenden Master mit dem Schwerpunkt „Bau- und Immobilienmanagement“ abgeschlossen. Die Immobilienbranche mit ihren unterschiedlichen Facetten hat mich während des dualen Studiums bei einem Gebäudedienstleister in Osnabrück – meiner Heimatstadt – das erste Mal beschäftigt und nicht mehr losgelassen.

Was macht das Angebot der REAX so einzigartig?

Die REAX ist ein unabhängiger Berater für institutionelle Investoren für den Handel von Immobilien-Fondsanteilen auf dem Sekundär- und Primärmarkt. Da die Nachfrage nach Immobilien-Spezialfonds in den vergangenen Jahren stets sehr hoch war, sehen wir auch einen steigenden Bedarf beim Handel der Anteilscheine eines Fonds. Dies ist z. B. der Fall, wenn sich Anlagestrategien bei Investoren ändern; oder am Ende der vereinbarten Fondslaufzeit ein Teil der Investoren im Fonds investiert bleiben möchte, während andere ihre Fondsanteile veräußern möchten. Als unabhängige Partei vermittelt die REAX diese Fondsanteile an neue Anleger. Das ist effizient und neuartig. Damit bietet die REAX ein wichtiges Instrument für das Fondsmanagement und Anleger an, um – egal in welchen Marktphasen – Liquidität über den Sekundärmarkt sicherzustellen.

Wie beschreiben Sie Ihre Arbeit als Director Fund Analysis / Corporate Governance?

Meine Arbeit ist sehr abwechslungsreich: Ich betreue Anleger und Fondsmanager, die Anteile an einem Fonds neu platzieren möchten. In unserem Team untersuchen wir, ob das Produkt handelbar ist und welche vertraglichen oder rechtlichen Hürden berücksichtigt werden müssen. Gemeinsam mit dem Vertrieb entwickeln wir darauf aufbauend eine Strategie für das Produkt.
Zudem betreue ich das Thema Corporate Governance, und bin damit sozusagen der „Ordnungshüter“ und Risikomanager für die REAX. Wir haben verschiedene Tools, wie Prozesskarten oder ein Organisationshandbuch entwickelt und befinden uns im engen Austausch mit der Compliance- und Rechtsabteilung sowie der internen Revision. Dies ist ein sehr wichtiges Thema, da wir von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht lizenziert sind und hohe rechtliche Anforderungen zum Schutz unserer Kunden umsetzen.

Worauf freuen Sie sich beim Gedanken an den Wochenstart am meisten?

Das Schöne an meinem Job ist, dass ich nicht nur ein Produkt oder einen Anlegerkreis betreue, sondern mich mit einer Vielzahl von unterschiedlichen Produkten und Anlagestrategien beschäftigen kann. Hinzukommt, dass ich es sehr spannend finde in einem kleinen agilen Team zu arbeiten. Das bedeutet für die tägliche Arbeit, dass ich Strukturen und Prozesse mitgestalten kann. Jeder im Team bringt seinen Input und seine Fragestellungen ein. Das Geschäftsmodell und die Gesellschaft entwickeln sich ständig weiter.

Wie verbringen Sie Ihre Freizeit?

Ich bin gern draußen in der Natur. Während meiner Zeit in München bin ich z. B. oft in die Berge und an die Seen gefahren. Vor meinem Umzug nach Hamburg habe ich eine Alpenüberquerung gemacht, was ein toller Abschluss für meine Zeit in Süddeutschland war. Wenn ich nicht in der Natur bin, findet man mich auf der Yoga-Matte oder beim Kochen oder Handwerken.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar