Andreas Strey, Co-Head of Fund Management

„Mir ist es wichtig, dass wir gerade in stressigen Zeiten intern zusammenhalten und an einem Strang ziehen. Ich kann immer auf mein Team zählen, das macht selbst intensive Phasen angenehm.”

Herr Strey, Sie sind Co-Head of Fund Management/Head of Logistics Fund Management bei der HIH Invest Real Estate. Was sollte ein erfolgreicher Fondsmanager mitbringen?

 Fondsmanager sind grundsätzlich eher Generalisten als Spezialisten. Ich bin fachlich breit aufgestellt und arbeite an zahlreichen Themen rund um Immobilienankauf, Bestandsoptimierung und Fondsperformance. Es ist wichtig, Freude daran zu haben, viele Bälle gleichzeitig in der Luft zu halten. Neben einer grundsätzlichen Affinität zu Zahlen und einer analytischen Denkweise ist für die Schnittstellenfunktion und den Kundenkontakt eine hohe Team- und Kommunikationsfähigkeit wichtig. Erfahrung im Asset-, Transaktions- oder Portfoliomanagement ist zusätzlich hilfreich, um auf Augenhöhe mit den Fachabteilungen kommunizieren zu können.

Was sind die wichtigsten Aufgaben eines Fondsmanagers?

Der Fondsmanager ist übergreifend für den Fonds verantwortlich und Hauptansprechpartner für Investoren und interne Projektteams. Das ist ein sehr vielfältiges Aufgabenfeld: Während der Aufbauphase eines neuen Fonds sind es hauptsächlich Vertriebstätigkeiten, Strategieentwicklung und Zusammenarbeit mit der Transaktionsabteilung, bei einem Bestandsfonds geht es insbesondere um Asset Management-Themen, Reporting und Performancesteuerung im Rahmen von Investoren-Besprechungen oder Anlageausschusssitzungen.

Hinzu kommt die interne Schnittstellenfunktion: Ich bin in engem Kontakt mit Asset Management, Transaktionsmanagement, Treasury Valuation sowie Fondscontrolling und Fondsbuchhaltung. Der intensive Austausch mit den verschiedenen Fachbereichen ist sehr wichtig, um fundierte strategische Entscheidungen für den Fonds treffen zu können.

Was macht das Fondsmanagement bei der HIH Invest besonders?

Das Fondsmanagement nimmt eine sehr zentrale Funktion innerhalb des Unternehmens ein Ich habe viele Handlungsspielräume, übernehme Verantwortung und koordiniere die Entscheidungen für den Fonds. Wir haben ein kollegiales, offenes Miteinander innerhalb der Fachbereiche und kurze Wege zur Geschäftsführung. Das Betriebsklima ist sehr angenehm mit einer guten Mischung aus Kollegen aller Altersstufen. Ich fühle mich wohl und es freut mich, dass mein Engagement geschätzt wird.

Insbesondere in der Krise hat sich gezeigt, dass die HIH Invest als Arbeitgeber sehr menschlich und großzügig agiert. Wir haben eine flexible Home-Office-Regelung und Arbeitsprozesse wurden schnell digitalisiert, zum Beispiel durch die Einführung von Microsoft Teams und die Anschaffung neuer Hardware. Das hat den Zusammenhalt untereinander sehr gefördert. Außerdem wurden kostenlose PKW-Stellplätze als Alternative zu den öffentlichen Verkehrsmitteln sowie ein kostenloses Mittagessen im Büro angeboten, um Kontakte weit möglichst vermeiden zu können.

Welche Herausforderungen bringt die Arbeit im Fondsmanagement mit sich?

Es ist wichtig, immer am Puls der Zeit zu sein und den Markt gut zu kennen. Dazu bin ich in engem Kontakt mit Maklern und anderen lokalen Akteuren. Die Herausforderung ist, die Marktsituation mit der individuellen Strategie des Investors übereinzubringen und das passende Produkt zu finden.

Für die erfolgreiche Fondsperformance gibt es eine Vielzahl an Themen zu koordinieren, entsprechend gilt es den Durchblick zu behalten, priorisieren und delegieren zu können, um die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Sind Sie viel unterwegs und wohin führen Sie Ihre Dienstreisen?

Ich bin alle zwei bis drei Wochen beruflich unterwegs, beispielsweise um Investoren und lokale Makler zu treffen oder potentielle Ankaufsobjekte und Bestandsimmobilien zu besichtigen. Die HIH Invest Real Estate ist europaweit aktiv, deshalb führen mich meine Reisen gelegentlich in Städte wie Paris oder London. In den internationalen Märkten unterwegs zu sein und die Besonderheiten der Länder kennenzulernen ist für mich eine große Bereicherung. Mein Terminkalender ist dann gut gefüllt; die Reise soll sich schließlich lohnen.

Ist als Fondsmanager eine gute Work-Life-Balance möglich?

Als Fondsmanager habe ich keinen Nine-To-Five-Job, das bringt der Verantwortungsbereich mit sich. Insgesamt ist meine Work-Life-Balance aber sehr ausgeglichen. Mir ist es wichtig, dass wir gerade in stressigen Zeiten intern zusammenhalten und an einem Strang ziehen. Ich kann immer auf mein Team zählen, das macht selbst intensive Phasen angenehm. Neben der Arbeit bleibt aber auch genügend Zeit für meine Familie, Freunde und Hobbies. Die meiste Zeit verbringe ich mit meinen zwei Kindern. Ich spiele außerdem seit meinem 12. Lebensjahr Tennis und möchte gern zeitnah in Hamburg in einen Tennisverein eintreten, um dieser Leidenschaft wieder nachzugehen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar