Manuel Richter, Projektentwickler

„In allen Entwicklungen steckt viel Herzblut und es ist schön, dass ich durch meine Arbeit die Möglichkeit habe, ein Teil des Stadtbildes mitzuprägen.“

Wie war Ihr Weg zur HIH Real Estate?

Ich bin studierter Bauingenieur und habe mich berufsbegleitend zum Immobilienökonom weitergebildet. Danach habe ich im Bereich Immobilienberatung und Projektsteuerung in Hamburg und Frankfurt gearbeitet. Über eine Stellenausschreibung bin ich auf die HIH Real Estate aufmerksam geworden und seit Februar 2009 an Bord.

Was macht ein Projektentwickler genau?

Ein Projektentwickler sucht z.B. ein Grundstück für die Nutzung durch einen bestimmten Mieter. Danach kümmert er sich um die Schaffung des Baurechts und die bedarfsgerechte Planung. Während der Bauphase trägt der Projektentwickler Sorge für eine einwandfreie und termingerechte Ausführung und Übergabe an den Mieter. Parallel zur Realisierung erfolgt oft der Verkaufsprozess, der ebenfalls durch den Projektentwickler begleitet wird. Grundvoraussetzungen für den Beruf sind ein sehr gutes Zahlenverständnis, Organisationstalent, Kommunikationsfähigkeit, ein ausgeprägtes technisches Verständnis und natürlich Teamfähigkeit.

Welche Projekte haben Sie in den letzten Jahren betreut?

In München haben wir zwei Wohnprojekte realisiert. Zudem haben wir ein Objekt betreut, das komplett revitalisiert wurde. Derzeit ist die Entwicklung der neuen Unternehmenszentrale von Gruner + Jahr in der Hamburger HafenCity mein Projekt. In allen Entwicklungen steckt viel Herzblut und es ist schön, dass ich durch meine Arbeit die Möglichkeit habe, ein Teil des Stadtbildes mitzuprägen.

Wie sieht die Arbeitsteilung im Berufsalltag aus?

Die Arbeitsteilung ist sehr vielschichtig. Wir arbeiten je nach Projektphase mit anderen Projektpartnern zusammen – Projektentwickler sind immer Generalisten. Für mich besonders spannend: Kein Tag ist wie der andere. Als Projektentwickler stehe ich im ständigen Kontakt mit den Projektbeteiligten. Projektentwicklung heißt neben den sehr breiten fachlichen Anforderungen vor allem Kommunikation.

Welchen Herausforderungen stehen Sie als Projektentwickler gegenüber?

Keine Projektentwicklung ist wie die vorherige. Bei mehreren Projektbeteiligten gibt es hin und wieder auch verschiedene Interessen. Meine Aufgabe ist die Zusammenführung der Interessen in Bezug auf terminliche wie auch wirtschaftliche Ziele, um die Projektentwicklung letztendlich erfolgreich zu realisieren.

Zu welchen Abteilungen innerhalb der HIH-Gruppe haben Sie Schnittstellen und wie läuft die Zusammenarbeit?

Wenn wir für einen Anleger ein Service Development durchführen, ist das Fonds- und Asset Management ein wichtiger Ansprechpartner. Hier müssen wir die umfangreichen Informationsbedürfnisse als Dienstleister erfüllen. Weitere Schnittstellen gibt es zum Rechnungswesen, der Rechtsabteilung, zur Finanzierung und zum Vermietungsmanagement. Bei Eigenentwicklungen arbeiten wir im Verkaufsprozess eng mit der Transaktionsabteilung zusammen. Aufgrund der Struktur betreuen wir das Projekt von der Projektidee bis zur Übergabe und bekommen in wichtigen Phasen Unterstützung durch die genannten Fachabteilungen. Innerhalb der HIH-Gruppe schätze ich besonders die flachen Hierarchien und offenen Türen, die die Zusammenarbeit der einzelnen internen Parteien voranbringen.

Was machen Sie als Ausgleich zur Arbeit?

Für mich steht die Familie an erster Stelle. Mit meiner Frau und meinen beiden Kindern verbringe ich gerne und viel Zeit.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar